Archiv für die Kategorie ‘Film’

Neuer Dokumentarfilm: El Lugar más pequeño

Mittwoch, 22. Juni 2011

Beim Los Angeles Film Festival wurde der erste Dokumentarfilm von Spielfilmlänge (109 Minuten) der salvadorianischen Filmemacherin Tatiana Huezo Sánchez präsentiert. Huezo Sánchez wurde in El Salvador geboren, wuchs aber in Mexiko auf. Sie verbrachte für den Film zwei Monate in Cinquera, dem Dorf ihrer Großmutter. Während des Bürgerkriegs war Cinquera ein Geisterdorf. Als die Bewohner zurückkehren, beginnen sie damit die Knochen und sterblichen Überreste der Guerilleros und Nationalgardisten wegzukarren – die Überreste der Feinde waren vermischt.

Schön langsam finden die Rückkehrer neuen Lebenssinn in dem Land, das sie bewirtschaften aber nie ihr Eigen nannten. Sie erinnern sich an die Grausamkeiten und den Terror des Krieges, aber auch an die Entscheidungen, die sie trafen. Menschen, die damals Kleinkinder waren, mussten miransiehen, wie ihre Mütter geschlagen und vergewaltigt wurden, dann gab es Jugendliche, die sich der Guerilla anschlossen, Familien, die sich in kleinen Höhlen monatelang versteckten.

Langsam wird klar, dass neben Traumatisierung und Alpträumen die Einsicht Platz greift, dass ein “Volk mit Erinnerung an die Vergangenheit schwerer zu unterdrücken ist”. So wird die vorliegende Dokumentation zu einer Hommage an den Willen zum Leben.

Regie: Tatiana Huezo Sánchez
Produzent: Nicolás Celis
Musik: Leonardo Heiblum, Jacobo Lieberman
Vertrieb: Centro de Capacitación Cinematográfica

Quelle: Hollywood Reporter